Skandal beim Bouleturnier 2015

Am 08.08.2015 fand bereits zum 11ten Mal unser alljährliches Bouleturnier statt. Nachdem das bisherige Orgateam nach zehn Jahren die Organisation niedergelegt hat, um das Turnier auch mal genießen zu können, haben sich Ingo, Pascal und Benna bereit erklärt diese Aufgabe zu übernehmen. Natürlich standen Artur, Herbert und Manne stets mit Rat und Tat zur Verfügung.

Auch dieses Jahr hat die Orga wieder das beste Wetter zum Turnier bestellt. Und wie es sich für eine närrische Zahl bei einem Narrenverein gehört haben wir die Mannschaften aufgefordert, in einer originellen Verkleidung beim Turnier mitmachen.

11865060_982736968431404_4811915572920641461_o

34 Mannschaften sind bei dem Turnier angetreten und haben sich viele spannende Spiele geliefert.

Neben den Mannschaften aus der eigenen Zunft waren auch wieder die Bodenseenarren und unsere Freunde aus Bergatreute mit von der Partie.

In der Pause zwischen Vor- und Endrunde wurde wie immer gegrillt. Wobei unser Feuerteufel Benna die Veranstaltungen verwechselte und einen Funken auf dem Grill aufgebaut hat. Die Flammen schlugen bis an die Überdachung der Grillstelle und drohten dieses zu schmelzen. Mit Hilfe eines Gartenschlauchs gelang es aber das Dach abzukühlen und das Feuer unter Kontrolle zu bringen.

Nachdem sich alle gestärkt hatten und die Ergebnisse der Vorrunde ausgewertet waren konnte die Endrunde beginnen. Die besten 8 der Vorrunde trafen in den Viertelfinalspielen aufeinander während die übrigen 26 Mannschaften ihre finale Platzierung ausspielten.

11823003_982737028431398_8845131018835897877_o

Neben dem Gesamtsieg wurde die beste Damenmannschaften und die 3 Mannschaften mit den schönsten Kostümen prämiert. Die Verantwortlichen des Bouleclubs erklärten sich bereit die Juroren für die besten Verkleidungen zu machen. Den dritten Platz bei der Kostümprämierung ergatterten die Gockel-Hennen in einem Kostümmix und erhielten einen Beitrag zur Verkehrssicherheit (Kondome) als Preis. Den zweiten Platz eroberten die Bademetzger in ihren 50er Jahre Badestramplern und erhielten ein Streichinstrument (Pinsel) und einen antiken Kleiderhaken (Nagel). Verkleidet als Bube, Dame, König Spielkarten konnten sich die Kuckuck Hopeless durchsetzen und erhielten als Hauptpreis eine Bohrmaschine (Zahnstocher), ein Candle-Light-Dinner (Teelicht und Tütensuppe) und ein Fitnessgerät für die Lunge (Luftballon). Als beste Damenmannschaft konnten sich die Hana Newcomer behaupten.

Im sogenannten kleinen Finale konnten sich die Boule´s Brothers gegen die Schrätele durchsetzen und holten sich Platz drei. Das Finale fand zwischen den Titelverteidigern, den Boule-Terriern und den Skandalgockeln (Skagos) statt. Nachdem die Boule-Terrier mit 12 zu 7 in Führung gingen deutete alles auf eine erneute Titelverteidigung hin. In einem extrem spannenden Endspurt konnten die Skagos das Blatt aber noch wenden und siegten mit 13 zu 12.

11045852_982739271764507_6638090517322379951_o

Mit der abschließenden Siegerehrung und nach einigen Sektduschen ging ein rundum gelungenes Turnier zu Ende. Für die beste Damenmannschaft und die ersten drei Plätze gab es in diesem Jahr keine Medaillen, sondern Boulekugelreinigungstücher von Obut.

An dieser Stelle möchten wir uns beim Bouleclub für die Unterstützung und die Bewirtung bedanken. Ebenso gilt unser Dank Ingo, Pascal und Benna für die hervorragende Organisation sowie allen anderen helfenden Händen.

Source: Seegockel